Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles zur
 Bienengesundheit!

 

Der Varroabefall ist lokal stark erhöht. Unbedingt kontrollieren und rechtzeitig behandeln!

Bei hohem Befall: Vollständige Brutentnahme einplanen!

Die Hitze macht den Völkern zu schaffen. Wenn notwendig, Sonnenschutz und Wassertränken einrichten!

Mehr>>

Sperrgebiete der Amerikanischen Faulbrut in den Bundesländern!  Hier>>

Bienengesundheit allgemein

Gesunde Honigbienen gibt es nur bei einer an die Bedürfnisse des Biens angepassten Haltung, einem vielfältigen und ausreichenden Nahrungsangebot sowie einer intakten Umwelt. Mit gestärkter Selbstheilungskraft kann der Bien Krankheiten wie Varroa-Virus-Infektion und Faulbrut besser widerstehen. 

mehr >>

Jahreszeiten
allgemein

Unsere Bienen folgen wie alle anderen Tiere einem von den Natur vorgegebenen Rhythmus. Dieser ist nach der Blüte und anderen Erscheinungen im phänologischen Kalender zehn Jahreszeiten zugeordnet. Auch wir sollten uns in der Bienenhaltung nicht an die Monate im Kalender, sondern an diesen regional und von Jahr zu Jahr unterschiedlichen Takt der Natur halten.  

 mehr >>

Hochsommer

Phänologisch beginnt der Hochsommer mit der Blüte der Sommerlinde, die in manchen Jahren in Süddeutschland bereits Anfang Juni, aber in kühleren Regionen und Jahren oft auch erst Mitte Juli einsetzt. Alternative Zeigerpflanze ist die Pflückreife der roten Johannisbeere. mehr>>

 

Kurz und bündig

  • Die Blüte der Sommerlinde zeigt Hochsommer an.
  • Der Bien ist noch sehr stark.
  • Die Drohnenschlacht hat begonnen. 
  • Die Aufzucht von Brut nimmt langsam ab.
  • Lindenhonig steht auf dem Speiseplan.
  • Bienen und Honig leiden unter Hitze.
  • Varroabefall mit Gemüll oder Puderzucker bestimmen.
  • Varroa-Virus–Infektion mit Medikamenten behandeln.
  • Totale Brutentnahme zur Varroa-Bekämpfung nutzen. 

Bienenhaltung im Hochsommer

IArbeiten am Volk

Brutwaben kontrollieren.
Rechtzeitig Honig ernten. 
▪Varroa-Virus-Infektion: Befall ermitteln und  behandeln
▪Gesunde Völker vereinigen: Zwischenableger, vorweggenommener Schwarm, abgeschwärmte Völker.
▪Futtert kontrollieren: eventuell füttern.

mehr>>

Bienengesundheit im Hochsommer

Das sollte man wissen! 

Varroa-Milben und mit Viren infizierte Bienen nehmen rasant zu. 
Milben reproduzieren sich jetzt ausschließlich in der Arbeiterinnenbrut. 
Symptome von Brutkrankheiten werden im Nest deutlich sichtbar. 
Im Nest vermehrt sich Nosema apis nicht mehr, aber Nosema ceranae sehr gut. 

Gesundheitsscheck machen!

mehr>>r>>